Recordings

Publications

Instruction

Biography

Reviews

Photos

Concert Management: Great Lakes Performing Arts Associates

jfcalder{at}wisc.edu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Javier Calderon (deutsch)

(in english)  

(en español)

Als Javier Calderón sein Debut in der Carnegie Hall gab, wurde er von der New York Times als "Künstler mit der Empfindsamkeit eines Poeten" bezeichnet. Seit diesem Auftritt kamen zahlreiche Komponisten auf ihn zu, um Gitarrekonzerte und Solostücke für Herrn Calderón zu schreiben, unter anderem die renommierten amerikanischen Komponisten Alan Hovhaness und Lawence Weiner.

Schon im Alter von siebzehn Jahren begeisterte Javier Calderón sein Publikum als er mit dem nationalen bolivianischen Symphonieorchester in seiner bolivianisvchen Heimatstadt La Paz auftrat. Daraufhin wurde er zum Marlboro Musikfest nach Vermont eingeladen, wo der große Gitarrist Andres Segovia auf ihn aufmerksam wurde und ihm ein Stipendium in Spanien anbot. Nach seinem Studium mit Segovia erweiterte Calderón, der außerdem ein ausgebildeter Cellist ist, seine Interpretationsstudien bei Janos Starker in den Vereinigten Staaten.

Javier Calderón, einer der ausdruckvollsten Gitarristen unserer Zeit, konzertiert ausgiebig in den Vereinigten Staaten, Europa, Südamerika und Ostasien. Er tritt regelmäßig als Solist mit Orchestern wie dem St. Louis, dem Atlanta Symphonieorchester und dem Minnesota Orchester auf, und gibt außerdem Solokonzerte in allen Teilen der Welt. Javier Calderón ist in Kammermusikkonzerten mit dem Cellisten Yo Yo Ma sowie mit dem Violinisten Ruggiero Ricci aufgetreten und ist als Gast bei zahlreichen internationalen Musikfestspielen vertreten.

Eloquente Interpretationen und die Kunst, faszinierende Klangvariationen auf der Gitarre zu produzieren charakterisieren Calderóns einzigartigen Stil. Zuhörer in der ganzen Welt, einschließlich New Yorks Carnegie Hall, Madrid, Buenos Aires, Taipei, Bonn, Mexico City und Seoul waren von seiner Feinsinnigkeit und Interpretation angetan, die er mit müheloser Technik vermittelte. Der Züricher Tages Anzeiger beschrieb Javier Calderón als einen wahren Virtuosen, einen außerordentlichen Künstler des Gitarrespiels. Ein Kritiker der Großen Chinesischen Abendzeitung schrieb: "Ich war zu Tränen gerührt als ich Herrn Calderón spielen hörte." Seine Konzerte wurden von dem Sender PBS in Amerika, dem Sender Radio Television Española, und von der Stimme aus Amerika in Südamerika im Rundfunk übertragen.

Javier Calderón ist Professor an der Universität von Wisconsin-Madison, USA, wo er Direktor der Gitarreabteilung ist, die er gegründet hat.

 

Email: jfcalder{at}wisc.edu

************